Abteilung Tanzsport

Übersicht Willkommen Unser Unterricht Unser Team Unsere Angebote Galerie

für Vorschul- und Grundschulkinder bis 12 Jahren:

für Jugendliche:

für Erwachsene:

Besondere Angebote:
Regelmäßige Kurse für Vorschulkinder und Mutter-Kind-Gruppen in verschiedenen Bildungseinrichtungen
Talentförder-Programme, Workshops, Tanztage, Ferienspaß-Angebote u.a. Aktionen bitte in der Presse beachten

Unsere Preise:
Kinder / Jugendliche 11,00 € mtl.
Erwachsene 16,75 € mtl.
Probestunde kostenlos
Ermäßigungen möglich:
Bildungs-Gutschein Stadt Neuss / ARGE
SGB II-Bezieher Ermäßigungsmöglichkeit auf Antrag

Auskünfte, Fragen und weitere Informationen zu erfahren bei der Abteilungsleiterin:
Ingrid Rossenhövel, Klausnerstr. 25, 41564 Kaarst, Tel. 02131 601800

Kinder -

Haltungsschäden?
Bewegungsarmut?
Koordinationsschwächen?
Konditionsmangel?
Folgeerscheinungen?

Tanzen im Vorschul- und Grundschulalter ist ganz dem elementaren Bewegen (Hüpfen, Laufen, Gehen) zur Musik verhaftet. Vielfältige Bewegungserfahrung steht im Vordergrund; dem Bewegungsdrang der Kinder kann entsprochen werden. Über das Tanzen werden aus der Bewegungsvielfalt Bewegungsqualitäten entwickelt: Verbesserung von Balance, Haltung, Koordination, Körper- Bewegungsrhythmus. Durch ein differenziertes Angebot verschiedener Tanzrichtungen kann den unterschiedlichen Interessen der Kinder entsprochen werden.

Jugendliche -

Tanzen ist nicht allein Sport, sondern leistet durch seine Vielfalt und ganzheitliche Beanspruchung einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer selbstbewussten Persünlichkeit. Tanzen stellt auch im hohen Grade ein Kulturgut dar, das über alle Grenzen hinweg zur Völkerverständigung beizutragen vermag.
Darüber hinaus kann gerade in dieser Sportart ein Beitrag zum koedukativen Unterricht geleistet werden. Hier sind Mädchen und Jungen gleichberechtigt, können Mädchen Jungen sogar überlegen sein. Andererseits sind Jungen eher motiviert, Körpererfahrung durch Tanz als durch Gymnastik zu erzielen.

Der gesundheitliche Aspekt ist ein weiterer, besonders wichtiger Grund: Tanzen ist gerade aufgrund seiner Ganzkörperbewegung ein idealer Ausgleichssport, zeigt doch die Schule immer noch eine Überbetonung des Kognitiven, verbunden mit vorrangig sitzender Körperhaltung. Die Folgen sind erkennbar: Haltungsschäden, Koordinationsschwächen, Konzentrationsmangel, Konditionsmangel usw.

Junge Menschen -

Kreativität ist keine nette Spinnerei. Kein Luxus, den man sich leisten kann, wenn alle anderen Notwendigkeiten abgedeckt sind. Sie ist notwendig in einer Gesellschaft, die sich rapide verändert. Immer mehr Menschen fühlen sich nicht eingebunden und nicht gebraucht, Suchtverhalten und Kriminalisierung nehmen zu. Junge Menschen, die in diese Gesellschaft hineinwachsen, brauchen eine starke Persönlichkeit und müssen neue Ideen entwickeln können. Sie brauchen Kooperationsgeist und sicheres Sozialverhalten. Und genau das will Tanzpädagogik auch erreichen.